Gib niemals auf…, (der blinde Schwimmer)

…, denn Du weißt nicht wie nah am Ziel Du schon bist.

Ein Satz aus dem Buch, welches ich neulich gelesen habe. Es hat sich so fest in meinen „Arbeitsspeicher“ eingebrannt, dass es nicht mehr gelöscht wird. Wie oft wollte ich schon mit der ganzen Geschichte mit Online Marketing aufhören? Ich weiß es nicht, bestimmt oft genug. Am Anfang geht es aber jedem so, wenn man Leute in diesem Business so hört.

Man wird einfach ungeduldig, weil die Ergebnisse am Anfang aus bleiben. Man verliert die Lust und das Interesse und hört auf.

Auf dem Sofa ist es bequem, RTL zeigt „schöne“ Sendungen über Menschen die etwas erreicht haben. Aber im Hamsterrad braucht man keine Verantwortung für sein Leben zu übernehmen wenn man die Taschen seines Chefs voll macht. Man lässt sich von Anderen steuern und jammert, warum hat der Reiche im RTL mehr als ich? Der macht doch gar nichts, darf aber mit einem Porsche fahren und in einer Villa wohnen. In den Medien wird absichtlich nur die schöne Seite dieser Medaille gezeigt…

„Dein Leben beginnt dort, wo deine Komfortzone endet.“

Der steinige Weg zu diesem schönen Leben wird nicht gezeigt, warum? Warum zeigt RTL keine Anleitung zum Thema „Wie werde ich reich?“ oder „Wie erreche ich schnell meine Ziele?“ ? Wieso werden wir in der Schule darüber nicht unterrichtet?

Diese Fragen kannst Du Dir selbst beantworten oder, wenn Du Lust hast unten ein Kommentar schreiben 😉

Klar, Du willst endlich mal (das versprochene) Geld verdienen, denn wegen dem Geld hast Du das doch angefangen. Du schreibst Artikel, postest auf Facebook, Twitter, Instagram, sprichst Menschen an und erzählst von Deinem Geschäft und ärgerst Dich, dass es keine Ergebnisse gibt. Vielleicht ist es so, weil Du das nur wegen Geld machst. Versuche Deine Einstellung zu ändern, finde in dem was Du machst Deine Lebensaufgabe. Den Weg zu Deinem Ziel. Den Weg zu Deiner Unabhängigkeit und Freiheit. 

Du musst „am Ball“ bleiben, systematisch arbeiten. Nimm Dein Leben in Deine Hand. Gib nicht auf, bis Du Dein nächstes Ziel erreicht hast.

„Hör auf, dich auf andere zu verlassen, verlasse dich nur auf dich!“ 

Ich will hier gar nicht klugscheißen ;), darf ich nicht, ich bin zu kurz dabei um hier mit großen Sprüchen anzugeben aber schon lange genug um meine Erfahrungen weiter zu geben. Das bezieht sich jetzt nicht nur auf diese Branche sondern allgemein auf unser Leben.

Aber zurück zum Buch und zu der Geschichte über das Aufgeben, denn darüber wollte ich hier erzählen. Der Autor beschreibt einen blinden Schwimmer der, obwohl er blind ist, zum anderen Ufer schwimmen muss. Er sieht nicht wie weit er schon geschwommen ist und wie nah am Ziel er ist. Sein Weg bis jetzt war nicht einfach, er musste mit hohen Wellen kämpfen, alles tut weh, der Magen ist voll Wasser. Er war lange unterwegs und…. er denkt an Aufgeben, er hat keine Kraft mehr. Er weiß nicht wie weit es noch zum Ziel ist und will einfach zurück, weil er an sein Erfolg zweifelt.

Und, obwohl er schon fast das andere Ufer erreicht hatte, dreht er um. Das Ziel war fast vor seiner Nase, er konnte es leider nicht sehen. Er würde es aber in kürze spüren…

Und so ist es mit unseren Zielen im Leben, wir wissen nicht wann der Durchbruch kommt, deshalb darfst Du nie aufgeben. Wenn Du ein Ziel vor Augen hast, mach Dich auf den Weg dahin, egal, ob deine Schritte groß oder klein sind, bleib einfach in Bewegung bis Du es erreicht hast.

Ich hoffe es hat Dir gefallen, wenn Du lust hast das ganze Buch zu lesen, kannst Du es hier bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.