Heiko Schrang zum Skandalbuch: „Die GEZ-Lüge“

 

Früher GEZ heute Rundfunkbeitrag

Früher Cholera heute die Pest. Diese Firma arbeitet mit mafiösen Methoden um Ihren Zwangsbeitrag einzutreiben.

Heiko Schrang klärt die Unwissenden genau auf, gibt Tipps und Ratschläge wie man sich gegen dieses „Monster“ wehren kann.

2013 wurde diese Steuer zu Haushaltsabgabe und es wird von JEDEM Geld verlangt, zahlen soll Jeder und basta. Egal, Blinde, Taube, Schwerbehinderte sogar Tote werden zur Kasse gebeten. Und es ist vollkommen egal, ob Du einen Fernseher hast, denn es geht nur ums Geld die Gegenleistung ist Wurst. Du sollst für eine MÖGLICHKEIT bezahlen, die öffentlichen Sender schauen zu können.

Ungerechte Schweinerei ist das und nichts mehr, denn was machen sie mit Deinem Geld? Hast Du Dich das schon mal gefragt?

Hier einige nützliche Links zum Thema:

https://www.facebook.com/groups/GEZGIER2013/

http://www.wir-alle-gegen-gez.de/

Dafür zahl ich nicht!

http://www.zahlungsstreik.net/

Kämpfen lohnt sich!

 

Es geht nicht ums Geld es geht ums Prinzip. Niemand darf zu etwas gezwungen werden.

  • §241a BGB

„Unbestellte Leistungen.

(1) Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch gegen diesen nicht begründet.“

2 Gedanken zu „Heiko Schrang zum Skandalbuch: „Die GEZ-Lüge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.